Innovativ. Weltoffen. Verantwortlich.

Mit 5400 Studierenden in Wirtschaft und Technik und 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Erfolge in der praxisorientierten Lehre, der angewandten Forschung und der akademischen Weiterbildung sind unser Antrieb.

Gestalten Sie diese Zukunft mit uns als

Leiter (m/w) Technologiefeld Geoenergie

(Kennziffer P-16/128)


Zentrum für Angewandte Forschung
Institut für neue Energie-Systeme

Das Institut fur neue Energie-Systeme (InES) ist eines von drei Instituten im Zentrum fur Angewandte Forschung der Technischen Hochschule Ingolstadt. Im InES beschaftigen sich derzeit sechs Professoren und zwanzig wissenschaftliche Mitarbeiter mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien. Details zu aktuellen Forschungsprojekten finden Sie unter: www.thi.de/go/energie und www.RegIN-plus.de. Die bestehenden Forschungsaktivitaten des InES werden um den Bereich der Geoenergie erweitert.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Aufbau und operative Leitung des Technologiefeldes "Geoenergie" des Instituts fur neue Energie-Systeme am Standort Neuburg an der Donau in enger Abstimmung mit dem Hauptsitz in Ingolstadt; disziplinarische Fuhrung und fachliche Betreuung von Mitarbeitern
  • Weiterentwicklung und Gestaltung der Forschungsaktivitaten, d. h. Akquise von Forschungsprojekten in Kooperation mit Industriepartnern sowie Antragstellung fur offentliche Fordermittel fur nationale und internationale Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit den projektleitenden Professoren
  • Inhaltliche Betreuung und organisatorische Koordination der Forschungsprojekte im Technologiefeld in Zusammenarbeit mit den projektleitenden Professoren
  • Weiterentwicklung des Institutsnetzwerks von nationalen und internationalen Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Industriepartnern und Forderinstitutionen im Fachgebiet
  • Vertretung des Instituts in nationalen und internationalen Gremien und Netzwerken
  • Vertretung von Forschungsergebnissen auf themenrelevanten Fachkongressen
  • Aufbau entsprechender Laborinfrastruktur sowie Mitgestaltung beim Laborausbau im Zuge der Hochschulerweiterung

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einer relevanten Fachrichtung (z. B. Maschinenbau, (Regenerative) Energietechnik, Wirtschaftsingenieurwesen, Geowissenschaften) sowie über Fachkompetenz und idealerweise eine Promotion im Bereich der energetischen Nutzung des Untergrunds mit einschlägigen, themenrelevanten Fachpublikationen. Mögliche Schwerpunkte sind die Gewinnung und Nutzung von Erdwärme, die Energiespeicherung im Untergrund oder die erforderliche Anlagentechnik zur Stromgewinnung und Wärmespeicherung/ -verteilung. Dazu haben Sie Kenntnisse in der Modellierung, Simulation und Vermessung von Energiesystemen und deren Komponenten sowie in der Durchführung von Studien und Pilotprojekten mit industriellen und wissenschaftlichen Partnern. Idealerweise bringen Sie Erfahrung in der Akquise, Bearbeitung und Koordination von Forschungsprojekten auf nationaler und internationaler Ebene sowie erste Führungserfahrung mit. Organisationstalent und Fähigkeit zur selbständigen, strukturierten Arbeitsweise sind genauso wie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift zwingende Voraussetzungen. Ihr Profil wird abgerundet durch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit und hohes Engagement. Die Bereitschaft zur Teilnahme an mehrtägigen Veranstaltungen im In- und Ausland wird vorausgesetzt. Von Vorteil ist Berufserfahrung im internationalen Umfeld.

Die Position ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen; es handelt sich um eine zunächst auf vier Jahre befristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis, eine dauerhafte Beschäftigung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt nach TV-L, der Dienstort ist überwiegend Neuburg a. d. Donau.

Wenn Sie Freude an einer abwechslungsreichen und eigenverantwortlichen Tätigkeit mitbringen sowie dienstleistungs-, ziel- und teamorientiert arbeiten wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Wir bieten Ihnen ein familiengerechtes Arbeitsumfeld mit flexibler Arbeitszeitgestaltung. . Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Bei dieser Stelle werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bewerbungen in elektronischer Form sind erwünscht. Bitte senden Sie hierfür Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Nachweise über die bisherige Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 08.01.2017 als Datei im pdf-Format an karriere@thi.de.

Technische Hochschule Ingolstadt
Julia Schmidt
Postfach 21 04 54
85019 Ingolstadt
Telefon: 0841 9348-5088

posted: 29 November 2016     Please mention EARTHWORKS when responding to this advertisement.