Fachbereich Geowissenschaften - Institut für Geographische Wissenschaften - Fernerkundung und Geoinformatik

Lehrkraft für besondere Aufgaben

mit 1/2-Teilzeitbeschäftigung, befristet auf 2 Jahre gem. § 14 Abs. 2 TzBfG,
Entgeltgruppe 13 TV-L FU
Kennung: H-Fei-LfbA-01

Die LfbA-Stelle soll v. a. im Bereich des Bachelor-Studiengangs Geographische Wissen­schaften ab dem Sommersemester 2019 Lehrveranstaltungen im Bereich der Fernerkundung und Geoinformatik anbieten und durchführen. Die Besetzung soll vorzugsweise zum 01.04.2019 erfolgen.

Aufgabengebiet:
Vorübergehender Arbeitskräftebedarf zur Abdeckung von grundlegenden Lehrveranstaltungen (8 LVS) im Bachelorstudiengang Geographische Wissenschaften, insbesondere zu Methoden der Geoinformatik und Fernerkundung.

Einstellungsvoraussetzungen:
Abgeschlossenes wiss. Studium in Geographie oder einem vergleichbaren geo- oder umweltwissenschaftlichen Studiengang (Diplom, Master, Lehramt). Nachweis einer nach Abschluss des Hochschulstudiums ausgeübten mindestens dreijährigen wissenschaftlichen oder fachlich praktischen Tätigkeit, in der Regel in einem hauptberuflichen Dienstverhältnis. Nachweis der pädagogischen Eignung. Erfahrung im anwendungsorientierten Einsatz von GIS- und Fernerkundungs-Software (z. B. ESRI ArcGIS, ERDAS Imagine).

Erwünscht:
Nachweis von Lehrerfahrung in der Methodenausbildung, Forschungsschwerpunkte und wiss. Publikationen im Bereich GIS und Fernerkundung, Kenntnis einer Programmiersprache (z. B. R, Python), sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse.

Weitere Informationen erteilt Herr Prof. Dr. Hannes Feilhauer (hannes.feilhauer@fu-berlin.de / 030-838-66172).

Bewerbungen sind mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum 03.12.2018 unter Angabe der Kennung im Format PDF (alle Unterlagen in einer Datei, max. 10 MB) per E-Mail zu richten an geoinf@geo.fu-berlin.de oder per Post an die

Freie Universität Berlin
Fachbereich Geowissenschaften
Institut für Geographische Wissenschaften
Herrn Prof. Dr. Hannes Feilhauer
Malteserstr. 74-100
12249 Berlin (Lankwitz)

Mit der Abgabe einer Onlinebewerbung geben Sie als Bewerber/-in Ihr Einverständnis, dass Ihre Daten elektronisch verarbeitet und gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass bei ungeschützter Übersendung Ihrer Bewerbung auf elektronischem Wege von Seiten der Freien Universität Berlin keine Gewähr für die Sicherheit übermittelter persönlicher Daten übernommen werden kann.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Die Freie Universität Berlin fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Vorstellungskosten können von der Freien Universität Berlin leider nicht übernommen werden. Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen nur in Kopie ein.