Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.

Data Engineer (m/w/d)

Hintergrund

Für unser Arbeitsgruppe Bathymetrie am Standort Bremerhaven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Data Engineer (m/w/d) für die Datenvorbereitung und den Datenaustausch zwischen der Arbeitsgruppe Bathymetrie, dem AWI-Rechenzentrum und dem Data Publisher PANGAEA. Dazu gehören die Entwicklung von bathymetrischen Produkten und Internetinhalten und die Beratung und Unterstützung der Wissenschaftler beim Forschungsdatenmanagement und bei der Aufnahme bzw. Bereitstellung von Metadaten und Daten. Die enge Zusammenarbeit mit andere Helmholtz Zentren und Universitäten erfordert die Bereitschaft zu Dienstreisen.

Arbeitskontext (DATA HUB EuU HGF)

Zum Aufbau der zukünftigen gemeinsamen Informationsinfrastruktur sollen die Dateninfrastrukturen des Forschungsbereichs Erde und Umwelt (EuU) der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren weiterentwickelt werden. Als ein wesentlicher Schritt zu integriertem Erdsystemwissen für Wissenschaft und Gesellschaft sollen die Dateninfrastrukturen und Repositorien der marinen, terrestrischen und Atmosphären-Forschung zu einer offenen, vernetzten Informationsinfrastruktur zusammengeführt werden.

Aufgaben

Im Rahmen des Managements und der Aufbereitung hydroakkustischer Daten liegen Ihre Aufgaben sowohl in der Konzeption und Integration zu Daten-Workflows, Archivierung und Verwaltung von Daten- und Metadaten als auch in der Entwicklung von bathymetrischen Produkten und entsprechender webbasierter Datendienste. Eine intensive Zusammenarbeit mit den Softwareentwicklern im AWI-Rechenzentrum und den Wissenschaftlern der beteiligten Helmholtz-Zentren bilden die Basis Ihrer Arbeit.

  • Entwicklung bathymetrischer Produkte
  • Konzeption und Entwicklung für die webbasierte Bereitstellung bathymetrischer Daten und Produkte
  • Betreuung und Umsetzung dieser Konzepte
  • Konzeption und Entwicklung zur Automatisierung von Workflows von Rohdaten zu Online-Datenprodukten
  • Entwicklung von Metadatenkonzepten für bathymetrische Daten
  • Konzeption, Entwicklung, Testen und Evaluieren von Web-GIS Lösungen für bathymetrische und verknüpfte geographische Datenprodukte
  • Übernahme allgemeiner Projektkoordinationsaufgaben und Berichterstattung
  • Begleitung und Koordination externer Mittelvergaben im Arbeitskontext

Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Masterstudium in Erd-, Klima- und Umweltwissenschaften, Informatik oder gleichwertige Kenntnisse und Qualifikationen

Gute Kenntnisse im Bereich

  • GIS und GIS Programme
  • Datenformate
  • Metadaten
  • Bathymetrische Daten

Kenntnisse im Bereich

  • Skript-Sprachen z.B. Python
  • Nutzung von Daten-Speicherdiensten und Datenbanken
  • Hydrographischer Prozessierungsprogramme
  • Englisch fließend in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu seegängigen Dienstreisen
  • Bereitschaft zu Trainingsaktivitäten
  • Ausgeprägte konzeptionelle und analytische Fähigkeiten
  • Kreative, selbstständige und problemlösungsorientierte Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei Dr. Boris Dorschel (boris.dorschel@awi.de +49(471)4831-1222).

Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet und wird vorbehaltlich der Mittelzusage ausgeschrieben. Das AWI ist mit Nachdruck bemüht, eine Verstetigung zu ermöglichen. Die Vergütung ist abhängig von Ihrer Qualifikation sowie den Ihnen übertragenen Aufgaben bis Entgeltgruppe 13 möglich und richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Dienstort ist Bremerhaven.

Wir bieten

  • exzellente Forschung
  • Zusammenarbeit und Kooperation - institutsintern, national und international, interdisziplinär
  • Chancen, sich zu entwickeln - auf der eigenen Stelle, auf andere Stellen hin und aus dem AWI heraus
  • eine gelebte Kultur der Vereinbarkeit von Beruf und Familie - auditiert, und noch mehr als das
  • herausragende Forschungsinfrastruktur - Schiffe, Stationen, Flugzeuge, Labore und mehr
  • ein internationales Umfeld - alltägliche Kontakte zu Menschen aus aller Welt
  • Grundlagenforschung mit gesellschaftlicher und politischer Relevanz
  • flache Hierarchien - Freiheit und Verantwortung
  • spannende Themen - auch in Technik, Verwaltung und Infrastruktur

Chancengleichheit von Frauen und Männern ist ein fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Frauen ausdrücklich.

Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Über verschiedene Maßnahmen wird gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Aufgrund unserer familienbewussten Personalpolitik wurde uns das Zertifikat zum Audit "Beruf und Familie" verliehen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bewerben können Sie sich bis zum 18. Juli 2019 ausschließlich online.

Referenznummer: 65/G/Geo-b

posted: 25 June 2019     Please mention EARTHWORKS when responding to this advertisement.