Am Institut für Geologie ist eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)
Quartäre Ablagerungssysteme und Landschaftsentwicklung in Norddeutschland
(EntgGr. 13 TV-L, 65 %)

zum 01.01.2023 zu besetzen. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet.

Aufgaben

Der Aufgabenbereich umfasst

  • die sedimentologische Analyse und Rekonstruktion von quartären Ablagerungssystemen
  • die Rekonstruktion der glazialen und postglazialen Landschaftsentwicklung
  • die Präsentation von Arbeitsergebnissen auf nationalen und internationalen Tagungen
  • die Publikation von Arbeitsergebnissen in internationalen Fachjournalen

Die Arbeiten werden im Rahmen des von der VolkswagenStiftung geförderten Verbundprojektes "Climate Change and Early Humans in the North" durchgeführt. Es besteht die Möglichkeit zur Promotion.

Das Land Niedersachsen verfügt über ein herausragendes Kulturerbe zum frühen Menschen mit international bedeutenden Fundstellen, die zugleich wertvolle Archive zur Erforschung der Umwelt- und Klimabedingungen der letzten 300.000 Jahre bieten. Innerhalb dieses Verbundprojektes wird die Forschungskompetenz verschiedener niedersächsischer Universitäten und außeruniversitärer Forschungseinrichtungen gebündelt, um neue Erkenntnisse zum Verhalten früher Menschen und dem natürlichen Klimawandel (der Vergangenheit) zu gewinnen.

Einstellungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Einstellung ist ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Geowissenschaften oder Geographie. Erwünscht sind vertiefte Kenntnisse in Quartärgeologie und/oder klastischer Sedimentologie sowie die Fähigkeit zur selbstständigen Geländearbeit. Erwartet werden ebenfalls sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Darüber hinaus ist ein Führerschein Klasse B erforderlich.

Die Universität hat es sich zum Ziel gesetzt, die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders zu fördern. Hierzu strebt sie an, in Bereichen, in denen ein Geschlecht unterrepräsentiert ist, diese Unterrepräsentanz abzubauen. In der Entgeltgruppe der ausgeschriebenen Stelle sind Frauen unterrepräsentiert.

Qualifizierte Frauen werden deshalb gebeten, sich zu bewerben. Bewerbungen von qualifizierten Männern sind ebenfalls erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.

Für Auskünfte steht Ihnen Frau Prof. Dr. Jutta Winsemann (Tel. 0511-7622964, Email: winsemann@geowi.uni-hannover.de) gerne zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen per Email oder postalisch bis zum 31.10.2022 an

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Prof. Dr. Jutta Winsemann
Institut für Geologie
Callinstr. 30
30167 Hannover
Email: winsemann@geowi.uni-hannover.de
http://www.uni-hannover.de/jobs

Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/.

posted: 04 October 2022     Please mention EARTHWORKS when responding to this advertisement.